Praktikum Südamerika - Auslandspraktika Südamerika


Praktikum Südamerika
Ein Auslandspraktikum ist mit Sicherheit nicht nur eine wertvolle Lebenserfahrung, die "man mal gemacht hat", sondern ist mittlerweile ein wichtiger Pluspunkt und Auswahlkriterium bei vielen Bewerbungsverfahren. Bei einem längeren Auslandsaufenthalt kann man wichtige interkulturelle Erfahrungen sammeln und Fähigkeiten wie Sozialkompetenz, Einsatzbereitschaft, Mobilität und Flexibilität schärfen. Man beweist mit einem Auslandspraktikum letztendlich ein gesundes Maß an Flexibilität und Offenheit, das auch Personalchefs zu honorieren wissen.
Möglichkeiten für ein Auslandspraktikum gibt es dabei viele. Klassische Reiseziele sind sicherlich Nordamerika, Australien, Neuseeland oder England sowie einige andere Klassiker für Auslandspraktika. An Südamerika denken dabei noch die Wenigsten. Doch zu unrecht. Der amerikanische Subkontinent hat nicht nur viel in Sachen Artenvielfalt, imposanter Landschaften und präkolumbianischer Kultur zu bieten.

Südamerika hält eine Vielzahl an Praktikumsmöglichkeiten in den unterschiedlichsten Ländern bereit. Neben den spanischsprachigen Staaten wie z.B. Peru, Kolumbien, Ecuador, Chile oder Argentinien, ist das größte südamerikanische Land und Wirtschaftsmotor der Region - Brasilien - ein attraktives Reiseziel für junge Menschen auf der Suche nach einer Praktikumsstelle im Ausland.

Wer schon Kenntnisse in der portugiesischen Sprache mitbringt, wird sich schnell mit den Praktikumsmöglichkeiten des Riesenlandes anfreunden können. Wer die spanische Sprache bevorzugt wird in den restlichen Ländern Südamerikas mit Sicherheit ebenfalls rasch fündig. Sprache bzw. das Erlangen und Vertiefen von Sprachkenntnissen ist eines der Pluspunkte eines Auslandspraktikums. Neben dem Portugiesischen kann man in Südamerika vor allem Spanischsprachkenntnisse erlangen und vertiefen. Ein wichtiger Punkt, denn Spanisch wird mittlerweile von mehr als 350 Millionen Menschen als Muttersprache gesprochen und zählt zu den wichtigsten Weltsprachen neben Mandarin-Chinesisch und Englisch.

Neben dem bereits erwähnten wirtschaftsstarken Brasilien weisen insbesondere Peru, Kolumbien und Argentinien gegenwärtig ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum auf und bieten auch dadurch interessante Perspektiven und Möglichkeiten für ein Auslandspraktika in attraktiven Unternehmen der Region. Länder wie Chile und Ecuador locken nicht nur mit wirtschaftlichen Werten, sondern bestechen auch durch landschaftliche und kulturelle Reize. Wie das südlich gelegene Nachbarland Peru vermag Ecuador seine Besucher mit einer unglaublichen Vielzahl an Klima- und Landschaftszonen zu verzaubern. Zeugnisse ehemaliger Hochkulturen, eine einmalige Tier- und Pflanzenwelt, ein in der Regel herzlicher und offener Menschenschlag sowie gastronomische Highlights gilt es zu entdecken - ebenfalls Punkte, die für ein Auslandspraktikum in einem südamerikanischen Land sprechen.

Gerade Ecuador bietet sich für all diejenigen an, die Arbeitserfahrung im Bereich Tier- und Umweltschutz sammeln möchten. Doch die Möglichkeiten für ein Praktikum in Südamerika - von Kolumbien bis hinunter in den äußersten Süden Chiles und Argentiniens - beschränken sich bei Weitem nicht auf Tier- und Umweltschutz. In fast allen Branchen lassen sich entsprechende Angebote finden.

In den großen Ballungszentren und Metropolen wie zum Beispiel im kolumbianischen Bogotá oder der argentinischen Metropole Cordoba lassen sich Praktika in der Automobilbranche ebenso finden wie im IT, Medizin oder Chemiebereich. Ebenfalls beliebt sind Jobs bzw. Praktika im Bildungssektor aber auch die bereits angesprochenen Tier- und Umweltschutzprojekte wie in Ecuador, Brasilien oder Kolumbien finden immer mehr Zulauf und Mitarbeitsmöglichkeiten.

Die aktive Mitarbeit stärkt dabei nicht nur die kommunikative, sprachliche Kompetenz, sondern verleiht tiefe Einblicke in tägliche Arbeit in den Firmen und eröffnet neue Sicht- und Denkweisen. Praktische Erfahrung und kulturelles Neuland ergänzen so theoretische Kenntnisse des Studiums und schaffen eine breite Erfahrungsbasis für das spätere Berufsleben.

Wenngleich die offene und hilfsbereite Wesensart der Südamerikaner über manche organisatorische Hürde leicht hinweghelfen mag, gilt es bei einem Auslandspraktikum ein paar organisatorische Dinge zu berücksichtigen. Einige Organisationen bieten deshalb ihre Dienste an, wenn es um die Suche nach Gastfamilien oder Privatunterkünften, Visa-Angelegenheiten oder Betreuung im Praktikumsbetrieb geht. Meist werden unbezahlte - in eher seltenen Fällen bezahlte - Praktika angeboten.

Hinzuzufügen ist, dass ein Praktikum in Südamerika - egal in welchem Land - ein besonderes Erlebnis darstellt. Nicht nur praktische Arbeitserfahrung und Sprachkenntnisse nimmt der "Auslandspraktikant" mit zurück. Es ist auch ein Stück einzigartige Lebenserfahrung die neue Perspektiven und Blickweisen für die Zukunft eröffnet.


« Auslandspraktika weltweit



Aktuelles im Blog

Deutschland-Praktikum
Deutschland-Praktikum
Einige Personen behaupten, dass es ein Fehler gewesen sei, die Wehrpflicht abzuschaffen. Zum ...


Führerschein finanzieren: Diese Möglichkeiten gibt es
Führerschein finanzieren: Diese Möglichkeiten gibt es
Viele junge Fahrschüler wissen nicht, wie sie ihren Führerschein bezahlen sollen. Gleichzeiti...


Praktika nach dem Abschluss: Billigarbeiter ohne Lohn?
Praktika nach dem Abschluss: Billigarbeiter ohne Lohn?
Viele Absolventen einer Schule oder Universität bekommen zuerst einen Praktikumsplatz angebot...



Aktuelle Praktikumsanzeigen